Was ist ein Mikestar?

Am 20.7. war es soweit. An dem Tag fand bei mir im Ort, im Veranstaltungszentrum BRUNO, die Premiere des Musicals Blutsbrüder statt!

So.Und warum schreibe ich das jetzt hier? Weil ich im besagtem Musical vielleicht mitspiele? Nein, nein, das würde ich euch nicht hier verkünden- allerdings spielt tatsächlich jemand in dem Musical mit, den ich schon lange, lange- zwar nur virtuell aber dennoch- kenne. Und mit dem ich sogar schon gesungen habe.

Zurück ins Jahr 2008. Ich war damals als brave Angestellte (in einem nicht so braven Unternehmen, aber das ist eine andere Geschichte) tätig. Meine freien Vormittage verbrachte ich im Internet. Am 21.2.2008 stieß ich beim Surfen auf eine Karaoke Plattform namens Mikestar. Auf dieser Seite konnte man, nachdem man sich registriert hatte,mittels Webcam, und Mikro ganz unkompliziert Karaoke Videos aufnehmen und online stellen.Natürlich erhielt man auch Feedback von den anderen Usern. Erstaunlicherweise funktionierte die Seite sogar mit meinem uralten Pc, ohne großem Stocken. Es lief so ab, dass man sich einfach ein Lied aussuchte, es anklickte, dann öffnete sich die Webcam und während das Lied spielte und man dazu sang, konnte man sich selbst dabei im Webcambild zuschauen und gleichzeitig den ablaufenden Text mitlesen.

Ich war ganz begeistert, als ich merkte, dass das sogar mein Computer konnte! Bei den ersten Versuchen fehlte allerdings noch die Hintergrundmusik, da musste ich noch etwas umstellen, aber nach längerem, wildem Herumklicken in den Windows Audioeinstellungen hatte ich auch das hinbekommen und konnte loslegen.

Das muss eines meiner ersten Videos gewesen sein, weil noch ohne Musik. Und ein bissl schüchtern und unsicher war ich da auch noch.

Und ganz ehrlich? Ich find das heute schrecklich, aber was solls- so war das halt damals. *uff*

Von da an verbrachte ich sehr, sehr viel Zeit auf dieser Site. Es machte süchtig. Ich sang gern und natürlich erhielt ich auch gerne Feedback. Es war eine nette Community und ich war total angetan vom Liveaspekt der Videos. Im Grunde waren das die Anfänge des Livestreams, denn diese Videos waren live. Man konnte im Nachhinein nichts beschönigen oder verbessern oder tricksen- man konnte lediglich das ganze Video wieder löschen. Taten aber nur wenige, ich auch nicht- Fehler gehörten einfach dazu.

Wie man sieht, hab ich auch mit Verstärkung gesungen. Hier sind meine Kinder dabei. Du lieber Gott, wie waren sie damals klein.

Richtig mitsingen aber haben sie sich nur selten getraut. Wie hier zum Beispiel. ;-)

 

Ich nahm meine Videos immer unvorbereitet auf, ich habe dafür nie geübt. Am Vormittag schaute ich immer nach, welche neuen Songs dazugekommen waren, und war mir die Melodie des Liedes bekannt, bzw dachte ich es zu kennen und zu mögen, klickte ich auf Record und los gings.

Die Videofunktion fand ich noch faszinierender als das Singen selbst. Das wurde irgendwann sogar fast zweitrangig. Ich fing an zu experimentieren.

Zuerst besorgte ich mir eine neue Webcam und einen kleinen Mikroständer für den Schreibtisch.

Mal stellte ich dann die Webcam anders auf (soviel das Kabel halt hergab),dann fing ich auch mal an mich zu verkleiden und verwendete Software wie Webcam.max oder Manycam mit welcher man Effekte beim Aufnehmen einbauen konnte.

Und irgendwie hatte ich jede Menge Spaß!

Natürlich stieß ich mit diesen Effekten bereits an die Grenzen meiner CPU Leistung, was sich in der Qualität der Videos äußerte.Das ärgerte mich furchtbar, war aber leider damals nicht änderbar. Die Videos entstanden im Format flv (keine Ahnung, ob es das heute noch gibt) und waren winzig klein, meist so zwischen 2 und 5mb pro 3 Minuten Video. (Damals, im Jahr 2008 war das aber gar nicht so klein!;-)

Weihnachten 2008 wünschte ich mir von meinem damaligen Freund ein Hallgerät zu Weihnachten. Er schenkte mir die "Minimix Karaoke Machine" von Behringer und Jahre später sagte ich immer noch, dass das das beste Geschenk ever war, dass ich jemals von ihm erhalten hatte.

Nun begann die Sache richtig Spaß zu machen.

Die Videos, die ihr in diesem Blogbeitrag findet, sind nirgendwo sonst verlinkt und werden- aus verständlichen Gründen- auch von mir nirgends beworben.

Ein paar alte Mikestar Videos mit annehmbarer Qualität hab ich aber auch auf YT auf dieser Playliste

Einen ziemlich guten Überblick, wie sich das alles entwickelt hat sieht man hier:

 

Viele liebe Leute lernte ich virtuell auf Mikestar kennen. Der harte Kern war bald offensichtlich und mit einigen bin ich auch heute noch über andere Social Media verbunden.Jeder hatte so seinen eigenen Stil, welche Songs er bevorzugte, wie er sie interpretierte und wie er sich über Webcam präsentierte.

Ich erinnere mich zBsp an Steinchen, die mit ihrer tiefen Altstimme immer wunderbar sanfte Songs in Videos darbot, die meist in Schwarz/Weiss gedreht waren.Ich erinnere mich an die Stimme von Sunrise, der später, als es die Funktion gab, individuelle Videos- also ohne Karaoke Version im Hintergrund- aufzunehmen, sich auf seinen Videos selbst mit dem Keyboard begleitete. Ich erinnere mich natürlich auch an Aleks und SAMsTag, beides tolle gesangliche Talente und damals schon ziemlich professionell unterwegs. Ich erinnere mich an El, Bergie, Fabideluxe, Evi, Gina, Rob Bavert, Liebelix, Blacksoul, Cavallo, Darthmaul, Nikka und viele, viele andere. Freundschaften wurden geknüpft und zerbrachen wieder. Sogar Beziehungen entstanden. Und leider gab es auch Todesfälle. Fassungsloses Schweigen herrschte im Forum, als bekannt wurde, dass ein User, ein junges Mädchen von 17 Jahren, die unter dem Namen Little miss Sunshine auf Mikestar vertreten war, bei einem Radunfall ums Leben gekommen war.

 

Mikestar war für mich damals nicht nur eine Internet Seite zum Karaoke singen. Für mich war es damals auch eine Möglichkeit meine Gefühle auszudrücken. Oftmals wählte ich die Songs nicht nur zufällig aus. Offen reden in Beziehungen fiel mir damals schwer und manchmal versuchte ich meinen Partnern mittels der Songs zu sagen, wie es mir geht, wie ich mich fühlte oder.... was ich von ihnen halte.

Hat natürlich nie wer verstanden. ;-) Meine emotionalen Winke mit den Zaunpfählen blieben ungehört.

 

Mit der Zeit wurden immer mehr Funktionen auf Mikestar freigeschaltet. Irgendwann gab es auch eine Duettfunktion, die es den Usern ermöglichte auf den restlichen, bereits aufgenommenen Song eines anderen User dazuzusingen, wenn dieser ihn als Duett freigegeben hatte. Das gab mir die Gelegenheit ein wunderbares Video mit Stellina aufzunehmen. Bei diesem Video setzte ich mir eine Perücke auf und nahm meine Brille ab. Den Text platzierte ich auf einem Blatt Papier außerhalb der Kameraperspektive. Natürlich merkte ich erst beim Filmen selbst, dass ich ohne Brille den Text gar nicht lesen konnte, deshalb wandte ich meinen Kopf in Teilen des Videos so dramatisch zur Seite um auf den Text spähen zu können. Ich finde unsere Collab von damals heute immer noch toll! P.S. Das Kleid hab ich noch! ;-)

Natürlich war das nicht die einzige Collab- ein paar andere findet ihr auf dieser YT Playliste Unveröffentlichte aber nur hier:

We`ve got tonight. Duett mit Sunrise

Have a little time. Duett mit franko frank

 

Einmal gab es ein Gruppenprojekt.Die Idee kam von Patty Paradise. Den Song "We are the world" wollten wir als gemeinsames Karaoke hochladen. Jeder nahm ein Stückchen des Songs auf, einige User bearbeiteten den Ton, ich bekam die Videoparts geschickt, die ich zusammenstückelte. So entstand unser Projekt, dass ihr hier sehen könnt .Es wurde natürlich technisch nicht perfekt- wir waren alle keine Profis und da jeder seinen Part einfach so eingesungen hatte, alle mit unterschiedlichen technischen Equipment in verschiedener Qualität, war es ein fürchterlicher Aufwand das Ganze zusammenzustückeln.

Aber was hat das alles nun eigentlich mit der Aufführung im BRUNO und mit dem Beginn dieses Blogbeitrages zu tun? Und was hat diese Aufführung mit mir zu tun?

Nun, einer der damalig jüngsten User bei Mikestar, das Nesthäkchen der Site, war, der zu dieser Zeit 17 jährige Dany, damals noch vorm Stimmbruch (oder mittendrin? -Da bin ich mir nicht mehr ganz sicher)- der mit Vorliebe Musicalsongs darbot. Dany war schon damals gut und mittlerweile ist er so gut, dass er im besagtem Musical mitspielt. Denn nach Mikestar und nach seiner Schule hat er als Hamburger in Wien die Musicalschule besucht. (Ich habe das ganz genau verfolgt! *gg*)Und das finde ich bemerkenswert und bezaubernd und bin angetan- weil es schön ist, wenn man seine Träume verwirklicht. Und weil Mikestar damit für mich weiterlebt- und sogar in meine nächste Umgebung manövriert wird. Ins Jahr 2018.

https://www.actorsandpartner.com/danieleckert/ https://www.facebook.com/danieleckertmusical/

Und: Ich durfte damals mit ihm im Duett singen- und das finde ich amüsant, toll, erheiternd und bin irgendwie stolz. Denn als wir zu jener Zeit, im Jahr 2010, auf einer Online Plattform miteinander ein Duett trällerten, hätte wohl keiner von uns gedacht, dass wir beide mal unser Geld mit Musik, in der Stadt der Musik, verdienen würden. Das Leben ist manchmal unberechenbar.

A moment like this: Duett mit Dany Natürlich ist meine 2. Stimme mehr als nur freie Interpretation, die hab ich halt spontan erfunden, weil mir das Lied gefallen hatte, und besonders gut ist es ja nicht. ;-) Aber erstaunlich ist, als ich mich Anfang dieses Jahres mit genau diesem Song herumgeplagt hatte, kam mir nicht und nicht in den Sinn, dass ich ihn damals schon mal gesungen hatte. Ganz am Ende läutet ein Telefon. Das war eigentlich auf Danys Aufnahme drauf, er hatte es wohl vergessen auf lautlos zu schalten. Das ich im Video dann ans Telefon ging, war nur ein Gag. ;-) ( Man beachte das riesige Handy! :-D) Nach langem Suchen auf meiner Festplatte hab ich noch ein zweites Projekt gefunden, welches scheinbar nie fertiggestellt wurde. Aber es existiert eine Aufnahme von "I will follow him" mit lediglich den Stimmen von Dany und mir. Also sollt er mal sauberühmt werden, kann ich mich immer noch damit rühmen. ;-) Mein Wort zum Sonntag- Amen! ;-)

 

Achja, bevor ihr googelt: Mikestar gibts nicht mehr. Irgendwann gab es noch ein großes Update, mit neuen Funktionen, welches niemandem von uns so richtig gefallen hat- und kurz danach erfolgte dann die endgültige Einstellung der Seite. Urheberrecht und so.

Einen Teil der Videos konnte ich retten; nicht viele davon sind noch auf YT. Da ich mittlerweile mit Musik Geld verdiene, hielt ich es nicht für ratsam und für schlechte PR diese Videos online zu stellen; aber heute, hier, dürft ihr ein paar davon sehen.

Have fun!;-)

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Follow me!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square