Zunächst werde ich spielen und dir später erklären, was es ist.“

(Miles Davis)

Element 4.png

Bereits als Kind galt ich als sehr musikalisch.Meinen allerersten Song schrieb ich mit etwa 9 Jahren.5 Jahre später versuchte eine Freundin mit Hilfe von Texten und Gedichten ihren Liebeskummer zu verarbeiten und ich begann diese Texte mithilfe eines Spielzeugkeyboards zu vertonen. Ein paar Jahre später, ich hatte inzwischen ein paar Grundakkorde auf der Gitarre gelernt, versuchte ich mich an eigenen Songs. Ich schrieb meine Texte sowohl auf englisch, als auch auf deutsch, teilweise auch in Mundart- je nach Bedarf, je nach Idee. Meine eigenen Songs sind bislang ausschließlich autobiographisch, alle handeln von Dingen die ich selbst erlebt habe und die mich in einem bestimmten Lebensabschnitt beschäftigt haben. Deswegen auch der Info-Button unten bei den einzelnen Songs.
Als ich 1996 Gedichtfragmente meines Ex Freundes entdeckte, der unter paranoider Schizophrenie litt, machte ich auch daraus kurze, gefühlvolle Lieder, da ich die Texte so faszinierend fand.

Auch als meine Kinder geboren wurden, erfand ich immer wieder kleine Kompositionen, die ich ihnen vorsang und manchmal auch auf CD brannte.
Ein wenig versuchte ich mich im Homerecording, aber meine damals vorhandene Technik reichte dafür einfach nicht aus und als ich dann schließlich fest im Berufsleben stand und zwei Kinder großzuziehen hatte, blieb einfach keine Zeit mehr dafür, meine Ideen weiter zu verfolgen.Aber die paar dilettantischen Aufnahmen die ich hatte, die spielte ich immer wieder ab und meine Kinder sangen mit.
Deshalb entschied ich mich auch den Titel "Verdrängtes Glück" als erstes aufzunehmen, als ich mich entschlossen hatte ernst zu machen und ins Studio zu gehen. Denn das war der Lieblingssong meiner Kinder gewesen.

Info
Chords
Übersetzung