Monatsrückblick Juni

Und das sogar richtig pünktlich eigentlich! Denn dieser Blogbeitrag war tatsächlich am 1.7 bereits fertig. Das ihr ihn erst heute zu Lesen bekommt liegt daran, dass ich es einfach nicht erwarten konnte letzten Sonntag dann doch zuerst meine neue Single vorzustellen. Aber eines nach dem Anderen. ;-)

Der Juni begann schon mal recht lustig, denn am 1.Juni beschlossen die Cadillacs Mädls einen Ausflug in die Eden Bar zur Ladies night von Jawara, wo bei cooler Soul Musik kräftig abgeshakt wurde. Danach machten Kristina und ich noch einen kleinen Abstecher in den Beverly Hills Club, wo Wendy Night ihre Geburtstagsparty feierte.

Warum das alles hier erwähnenswert ist? Nun, weil wir alle ( auch) Sängerinnen _einer_ Band sind, und weil bei uns Zickenterror keine Chance hat! Und ich wage mal zu behaupten, das das eine Seltenheit darstellt und deshalb freue ich mich umso mehr darüber, das das bei uns so toll und freundschaftlich alles klappt. Auf noch viele feuchtfröhliche lustige Abende, Mädls!

 

Im Mai durfte ich auch wieder feststellen, wie klein die Musikerwelt in Wien tatsächlich ist. Auf der Suche nach einer neuen Liveband, stieß ich auf die Band "Good Location". Eine mail und ein bissl Stöbern später, stellte ich fest, dass die Sängerin der Band, die frühere Duettpartnerin meines ehemaligen Kollegen bei Rock4you war und dass der Schlagzeuger der Band mit einem Bassisten, den ich von früher kannte in einer neuen Formation tätig war. Der Brüller war aber, dass eben dieser Schlagzeuger ein Arbeitskollege des Keyboarders der "Cadillacs" war. Tja, kleine Welt.

Jedenfalls freue ich mich wieder einer Liveband anzugehören. Natürlich werde ich euch am Laufenden halten, aber ihr dürft jetzt schon mal in die Homepage reinschnuppern: http://goodlocation.cursorconsult.at/

 

Privat stand der Juni ganz im Zeichen der Renovierung. Irgendwie hatte ich beschlossen meine Wohnung auf Vordermann zu bringen. Prinzipiell bin ich ja eigentlich recht geschickt in solchen Dingen, mein Fehler ist nur meist, dass ich meist Hals über Kopf anfange mit den Sachen die ich zuhause habe, ohne mich zu informieren, wie man das eigentlich genau macht. Diesen Fehler hab ich diesmal nicht gemacht! Ich habe fachgerecht Türstock und Heizkörper abgeschliffen, Decke und Wände gestrichen und sogar davor alles ordentlich abgeklebt! Ich bin _sehr_ stolz auf mich! Voila:

 

Ein weiterer Höhepunkt war natürlich der Musikvideodreh meines Kollegen Bernhard Hein, der unter den Namen "Deacon Scott" einen Countrysong veröffentlich hat. Da ich mir in den Kopf gesetzt hatte das "making of" zu drehen, kam eine Menge Arbeit und sehr viel Videomaterial, das durchzusehen ich immer noch nicht vollendet habe, auf mich zu. Der letzte Stand der Dinge ist , das das Musikvideo nun tatsächlich bereits fertig ist. Ich muss mich also schön langsam wohl ein bisschen beeilen mit der Fertigstellung meines making off. ;-)

Hier seht ihr dafür die kleine Slideshow, die ich zwischenzeitlich erstellt habe, damit die Zeit zur Überbrückung nicht allzulang ist. Das Musikvideo selbst findet ihr hier

 

Im Juni hatte ich eine Menge Songs für meine Bands zu lernen. Mit einem davon stieß ich an meine (vorläufigen!) musikalischen Grenzen. "A moment like this" von Kelly Clarkson sollte ich lernen. Erstmaliges Anhören entlockte mir nur ein Schulterzucken, aber als ich den Song dann übte bekam ich die Krise. Zwischen Strophe und Refrain war nämlich ein derart schwieriger Durwechsel, den ich einfach nicht hinbekam. Dummerweise hatte ich auch nur wenige Tage bis ich das Lied dann vortragen sollte. Ich sag euch, ich hab geschwitzt! Ob ich es hinbekammen hab, oder das Lied verhauen hab, erfährt ihr demnächst in einen kleinen Video was ich für euch gemacht hab.

 

Leider gab es auch nicht so erfreuliche Nachrichten zu Verzeichnen. Eines meiner Lieblingsprojekte- die Hausmeisterinnenshow- liegt nämlich derzeit auf Eis. Leider hat wieder einmal die Eitelkeit und Sturheit eines Musikers dazu geführt, dass ein sehr innovatives und spannendes Projekt sterben musste. Für mich auch sehr ärgerlich, da ich mitgeholfen habe fremde Songs weiterzuerarbeiten, die ich so jetzt nicht mehr verwenden kann. Eine Menge Arbeit also umsonst. Aber noch lass ich nicht locker. Das Projekt ist für mich nach wie vor präsent, und ein bisschen ungeändert wird es vielleicht ja doch noch was.

 

Im Juni durfte ich auch einen Abstecher ins das tolle Black-Art Studio in Leobersdorf machen. Dort sang ich einen Wunschsong für ein Brautpaar ein. Da es sich angeboten hat, haben wir den Song gleich als Demo für unsere Homepage verwendet. Ihr findet ihn auf meiner page, als auch auf www.funtastic.co.at

Natürlich konnt ich mir nicht nehmen lassen, ein Video zu drehen:

 

Ein lustiger Höhepunkt des Monats war das Frühlingsfest, wo ich mit meiner Band Funtastic spielen durfte. Meine Kollegin und ich stellten an jenem Abend fest, dass die Lieder mit genügend Aperol einfach viel besser flutschen. ;-) Wir hatten viel Spaß und haben natürlich kräftige mitgeschnitten.

 

Der krönende Abschluß des Junis war dann mein Gig mit "The Cadillacs" beim Sommerfest in Alterlaa, dass ich per Livestream auf meinem FB channel nahezu vollständig übertragen habe. Allerdings war der Auftritt mit einiger Aufregung verbunden, da wir nach etwa einer Stunde Spielzeit überhastet aufhören und wegräumen mussten, da es plötzlich anfing zu regnen. Zum Glück wurde nicht allzuviel beschädigt und nach einer kleinen Pause konnten wir weitermachen. Wie wir es von dem Publiku

m in Alterlaa gewohnt sind, ging am Abend ordentlich die Post ab.

 

Viel Zeit verbrachte ich auch wieder im ministudio.at, um an meinen Songs weiterzuarbeiten. Da meine Singlepräsentation aber in den Juli hineinfällt, werde ich darüber erst nächstes Monat berichten. Bis dahin alles Liebe und einen schönen Sommer!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Follow me!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square